Podiumsdiskussion: Wirtschaftsmacht Kanada und keiner merkt’s.

dneuhaus | DKG-Online
Am Donnerstag den 6. September 2012 trafen sich, an Kanada interessierte Geschäftsleute und Entrepreneurs  bei der IHK Frankfurt am Börsenplatz zum Thema: „Wirtschaftsmacht Kanada und keiner merkt’s“.  Dort wurden Sie von Herrn Dr. Jürgen Ratzinger, von der IHK Frankfurt begrüßt.  Die Moderation der Diskussion übernahm Herrn Thomas Beck, President & CEO der „Canadian German Chamber of Industry and Commerce Inc.“  Vor der Diskussion, präsentierte Herr Aron Gampel, Vice President und Deputy Chief Economist der Scotiabank Group in Toronto, einige Fakten zu Kanadas Wirtschaft:

Das Wachstum ist langsamer geworden da die Wirtschaft der meisten Märkte langsamer geworden ist.
Es wird höchstwahrscheinlich für die nächsten Jahren so bleiben.
-Kanadas Wirtschaft is sehr divers und robust.  Es geht Kanada sehr gut, die domestische Ökonomie ist sehr stark.
-Kanada hat eine sehr niedrige Arbeistlosenquote.
-Kanada hat einen soliden Immobiliensektor und der Can-Dollar ist stark.
-Das Land hat eine niedrigere Steuerrate als die USA und dies ist ein gutes Argument um neue Geschäftspartner nach Kanada zu holen und zu halten.  Kanada ist offen für Investitionen und sein Finanzsystem hoch angesehen.

Nach der sehr ausführlichen und interessanten Präsentation von Herrn Gampel konnte die Diskussion beginnen.  Die Podiumsteilnehmer waren:
-Herr Detlef Engler, Trade Commissioner (Investment), Kanadische Botschaft in Berlin
-Herr Uwe Geissinger, Vize Präsident, Magna CarTop Systems in Bissingen
-Herr Dr. Albert Maringer, Präsident, Maringer Consulting Alberta LTD, Canmore, Alberta
-Herr Joerg Mueller, Certified Public Accountant, SiegRevision GmbH, Siegen
-Herr Stefan Rizor, Präsident, DKG, Köln

Die Herren berichteten über Ihre Erfahrungen in Sachen Wirtschaft in Kanada.  Sie informierten über die verschiedenen Möglichkeiten, ein Geschäft mit/in Kanada zu starten, Wie das Sytem funktioniert und was der beste Weg zum Erfolg „für Business mit Kanada“ ist.  Es wurde auch über die Unterschiede zwischen Kanada und den USA diskutiert.  Eine gute Gelegenheit für die Teilnehmer Antworten auf viele Fragen zu bekommen.

Hier noch einige nennenswerte Daten zu Import-Export:
Exportierte Güter von Deutschland nach Kanada:
-Fahrzeuge, Maschinen, mechanische und elektrische Geräte, Chemische Erzeugnisse und medizinische Geräte.

Importierte Güter von Kanada nach Deutschland:
-Rohstoffe, Maschinen, mineralische Produkte, Fahrzeuge und Fahrzeugteile und chemische Produkte.

No tags for this post.