Mars-Mission: Kanadierin in erster Bewerberrunde ausgewählt

47909772 blueringmedia fotolia.com
Die Kanadierin Raine Light wird womöglich 2023 zum Mars fliegen. Jedenfalls gehört sie zu den gut 1000 Personen, die von der privaten Mars-One-Stiftung in einer ersten Bewerbungsphase ausgewählt worden sind. Diese erste Phase startet demnächst mit Bewerbungsgesprächen. Anschließend werden 60 Personen ausgewählt, die in Vierergruppen ihr Training für die Marsmission aufnehmen sollen.

Geplant ist, ab 2023 im Abstand von zwei Jahren diese Vierergruppen auf den Mars zu schicken – auf einen One-Way-Trip. Die Gruppen sollen auf dem Mars eine Kolonie errichten. Eine Rückkehr zur Erde ist dabei nicht vorgesehen.

Raine Lights Motivation war Abenteuerlust und die Aussicht, mal etwas völlig „outlandish“ – etwas völlig ausgefallenes – zu tun. Bis es so weit ist, will sie auf der Erde Medizin studieren und sich überlegen, ob sie wirklich bereit ist, ihr Leben auf dem Mars zu vollenden. Sollte sie sich dagegen entscheiden, warten jede Menge weitere Bewerber. Insgesamt haben sich nämlich mehr als 200.000 Menschen auf die wenigen Plätze beworben.

Raine Lights Blog: http://goingtomarsblog.wordpress.com/

No tags for this post.