Kanadier entwickeln intelligentes Fahrrad

57000221 vitaliy_melnik Fotolia.com

Fahrradfahren kommt immer mehr in Mode – auch in Kanada. Vier Kanadier, die das Fahrrad auch bisher als ihr bevorzugtes Fortbewegungsmittel nutzten, haben ein Zweirad entwickelt, das auf mehr Sicherheit im Straßenverkehr ausgerichtet ist. Das Valour genannte Rad ihrer neugegründeten Firma Vanhawks meldet nicht nur, ob auf der gewünschten Fahrstrecke Schlaglöcher oder zu viel Verkehr ist. Es überwacht auch herannahende Autos im toten Winkel – und warnt den Radfahrer durch einen Lenkervibrationen.

Dabei ist das ganze Rad unter sieben Kilogramm schwer. Es besteht aus einem nahtlos gefertigten Karbonrahmen. Die Anschubsfinanzierung wurde durch Eltern und Freunde geleistet, so kamen 100.000 Dollar zusammen – die im Nu ausgegeben waren. Ein Startup-Programm in Montréal unterstütze die vier Jungunternehmer – doch schließlich machten sie ihr Vorhaben auf der Finanzierungsplattform Kickstarter bekannt, wo sie noch einmal 100.000 Dollar sammeln wollten.

Über dieses Ziel schossen sie weit hinaus: In nur 30 Stunden kamen mehr als 820.000 Dollar zusammen. Nun ist das Valour verkaufsbereit: für rund 1.200 kanadische Dollar kann die Standardversion bestellt werden. Ein nettes Feature bringt das Rad übrigens auch noch mit: Es meldet, wenn sich gestohlene Valours in seiner Nähe befinden. Wer mehr über das Rad wissen oder einfach mal staunen will, kann das hier tun: http://vanhawks.myshopify.com/