DKG Oberbayern: LOUIS DUDEK (Montreal 1918 – 2001) Dichter –Wegbereiter – Humanist

Am 28.2. bietet die DKG Oberbayern allen Freunden der Lyrik ein ganz besonderes Ereignis.  Dr. Bernhard Beutler wird im Lyrik Kabinett  München mit einer moderierten Lesung an den 100sten Geburtstag von Louis Dudek erinnern. Dr. Beutler wird selbst Gedichte von Louis Dudek in deutscher Sprache lesen und mit moderierenden Worten durch den Abend führen. Englische Originaltexte werden vorgetragen von Madeleine Osma Steup B.A. und Nikos Aragon-Herbert B.A..

Termin: Mittwoch, 28. Februar 2018, 20 Uhr

Ort: Lyrik Kabinett München, Amalienstraße 83a

Eintritt: € 5

Bitte um Anmeldung bis zum 23. Februar per E-Mail unter oberbayern@dkg-online.de

Louis Dudek (1918 – 2001), Dichter, Hochschullehrer, Essayist und Literaturkritiker gilt als wegweisender Begründer der Moderne in Kanada. Aufgewachsen und erzogen auf Englisch und Polnisch im damals primär frankophonen Teil Montreals, promovierte er später in  Anglistik und Komparatistik an der New Yorker Columbia University. Von 1951 bis 1982 lehrte er Europäische Literatur und Geistesgeschichte an der Montrealer McGill University. Als Vertreter des ‚Imagismus‘ führte Dudek die anglokanadische Lyrik mit in die Moderne.  Ganz alltägliche Beobachtungen kennzeichnen den Inhalt seiner Gedichte, oft das Erlebte oder Geschaute auf  Nachhaltigkeit hin hinterfragend. Schon seinen Zeitgenossen galt Dudek als außergewöhnlicher Humanist. Als Gründer zahlreicher Literaturzeitschriften und Förderer junger Talente veröffentlichte er u.a. Werke von Leonhard Cohen und Margret Atwood.

Bernhard Beutler (geb. 1936), lebte viele Jahre in Kanada. Er unterrichtete u.a. an der University of Western Ontario sowie am Goethe-Institut Montreal.  An der Universität Hamburg promovierte er über den „Imagismus in anglokanadischer Lyrik“. Seit seiner Pensionierung – nach beruflicher Tätigkeit als Leiter von Kulturinstituten im Ausland – widmet er sich auch publizistisch wieder den deutsch-kanadischen Kulturbeziehungen.

Madeleine Osma Steup erwarb 2016 ihren B.A. in Komparatistik an der Indiana University (USA). Derzeit bereitet sie sich als Stipendiatin des DAAD auf einen M.A. der Ludwig- Maximilians- Universität  München vor.

Nikos Aragon-Herbert erhielt seinen B.A. in Germanistik und Vergleichender Literaturwissenschaft an der University of Oregon. Derzeit studiert er Englische Literatur für einen M.A. an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Das Lyrik Kabinett ist eine private Stiftung mit dem Ziel, durch Veranstaltungen, Publikationen und Bildungsmaßnahmen – auch für Schüler und Schülerinnen- das Verständnis für Lyrik zu fördern. Das Lyrik Kabinett ist in Deutschland einzigartig und unterhält die zweitgrößte auf Lyrik spezialisierte Bibliothek Europas. International entspricht das Lyrik Kabinett den französischen Maisons de la Poesie oder der London Poetry Library (vgl. auch die Veranstaltungsankündigung des Lyrik Kabinetts unter: https://www.lyrik-kabinett.de/veranstaltungen/)

Diese Lesung richtet sich an Mitglieder und Freunde der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft sowie andere Interessenten.

Im Anschluss an die Lesung lädt die Deutsch-Kanadische Gesellschaft e.V. zu einem kleinen Empfang.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.