Rückblick: Forum @ Kanada Haus Berlin

Rückblick: Forum @ Kanada Haus Berlin
Dienstag, 15. Mai 2018

Der kanadische Botschafter in Deutschland erwähnte es bereits in seinem Grußwort. Wenn es ein Thema mit Kanada-Bezug gebe, das die Menschen in Deutschland bewegt, dann ist es die Frage, wie Kanada die Zuwanderung von Menschen aus aller Welt steuere. Das Forum in der Botschaft von Kanada widmete sich am 15. Mai 2018 mit ausgewiesenen Fachleuten aus beiden Ländern vor einem sehr gut besuchten Plenum dem Thema ‚Integration at Work‘. Dr. Markus Kerber, lange Jahre Geschäftsführer des Bundesverbandes der Industrie und seit kurzem Staatssekretär im zuständigen Bundesinnenministerium, sowie Thomas Sattelberger, früher Personalvorstand bei der Continental und der Telekom und seit letztem Jahr Bundestagsabgeordneter der FDP, führten in die Themen und Herausforderungen ein. Der kanadische Premier Trudeau hatte die wieder großzügigere Einwanderung mit dem vielzitierten Satz eingeleitet, wonach ‚diversity is fact, inclusion an option‘ sei. Vlad Mijic, selbst Flüchtling nach Kanada, erläuterte die kanadische Praxis und erklärte auch, dass er in dem vergangenen Jahr sehr viel von der deutschen und europäischen Herangehensweise gelernt habe. Anders als in Deutschland gebe es gegen die Grundeinstellung, wonach Einwanderung gewollt und nützlich sei, keinen politischen Widerstand. Unter der sicheren Moderation von Frau Dr. Logan tauschten dann Frau Dr. Reuss (CapGemini, wichtiger Förderer in der Wirtschaftsinitiative Wir Zusammen), Frau Prof. Dr. Welpe (TU München), Herr Dr. Kolb (Stifterverband der Deutschen Wirtschaft), Frau Ayten Dogan (Bridge Network in Berlin) und Herr Dr. Maroshko (Cultural Center aus London, Ontario) ihre Erfahrungen und Empfehlungen aus. Das fachkundige Publikum stellte kluge, aus der jeweiligen praktischen Erfahrung erwachsene Fragen an die Referenten. Ein wertvoller Kongress endete mit kanadischen und deutschen Leckereien. Unser Dank gilt denen, die diesen Kongress möglich gemacht haben, insbesondere Dr. Ulrike Rausch für die DKG und Mark McLaughlin, Adela Yawitz und Heike Echterhölter für die Botschaft von Kanada.