DANCE: „Montréal à nouveau“

DANCE: „Montréal à nouveau“

Do, 11. Mai 2017 - 00:00 Uhr



Sehr geehrte Damen und Herren,

DANCE, das internationale Festival für zeitgenössischen Tanz der Landeshauptstadt München, feiert vom  11. bis 21. Mai 2017 seine 15. Ausgabe.

Zahlreiche Höhepunkte erwarten das Publikum: Auf den wichtigsten Kulturbühnen der Stadt präsentieren Künstler*innen aus aller Welt rund 20 Produktionen, darunter sechs Uraufführungen und sechs deutsche Erstaufführungen. In 130 Vorstellungen sind neben renommierten Choreograf*innen wie Richard Siegal, VA Wölfl, Sharon Eyal oder Trajal Harrell junge, aufstrebende Künstler*innen aus aller Welt zu erleben, die mit Arbeiten zwischen expressiv-virtuosem Tanz, provokativer Performance und Installation die große Bandbreite des zeitgenössischen Tanzes feiern.

Gerne möchten wir die Gelegenheit nutzen, Sie auf unseren diesjährigen Festivalschwerpunkt „Montréal à nouveau“ hinzuweisen, in dessen Rahmen renommierte Choreografen ebenso wie junge aufstrebende Künstler*innen aus der Tanzmetropole Québec ihre aktuellen Produktionen zeigen. Förderer des Festivalschwerpunkts ist die Vertretung der Regierung von Québec.

Benoît Lachambre und sein Partner Fabrice Ramalingom kreieren in „Hyperterrestres“ eine Performance, die zwischen Hyperrealismus und Science-Fiction oszilliert. Für seine Neukreation „Some Hope for the Bastards“ ließ sich Frédérick Gravel von der Musik Johann Sebastian Bachs inspirieren. Einem hartnäckigen, perfekten Puls setzt der Choreograf den Körper als kontrastierende Farbe entgegen. Daina Ashbee geht in „Unrelated“ einem dunklen Kapitel in der jüngsten Geschichte Kanadas nach: dem Verschwinden von mehr als 1.000 indigenen Mädchen und Frauen. Der Bild- und Bewegungskünstler Stéphane Gladyszewski schafft in „Tête-à-tête“ und „Chaleur humaine“ intime Momente und verwandelt die Realität in Grenzräume des Fassbaren. Über die gesamte Laufzeit des Festivals spinnt Peter Trosztmer aus Montréal ein klebriges Netz durch den Raum – „#boxtape“. Jede*r Besucher*in kann sich an diesem Kunstwerk beteiligen, das Architektur, Installation und partizipativer Spielplatz zugleich ist.

In der Anlage erhalten Sie nähere Informationen zu den Veranstaltungen.

Wenn Sie die Informationen zudem unter ihren internen und externen Anspruchsgruppen verbreiten könnten, wären wir Ihnen sehr dankbar.
Einen Überblick über das gesamte Festivalprogramm erhalten Sie unter www.dance-muenchen.de.

Wir freuen uns, Sie im Mai bei DANCE 2017 begrüßen zu dürfen!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr DANCE-Team

kanadische Produktionen DANCE 2017

No tags for this post.