en | fr
Mitglied werden
Frau im Kanu in Kanada

Events

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Deutschland und Kanada als Garanten einer neuen Weltordnung?

24. Oktober, 18:3021:00

Gemeinsame Abendveranstaltung mit der Norman Paterson School of International Affairs (NPSIA) und der ZEIT-Stiftung

Deutschland und Kanada als Garanten einer neuen Weltordnung?

Worum geht es?

Demokratie, Meinungsfreiheit, freier Handel: Die Grundwerte der westlichen Welt geraten ins Wanken. Nicht nur autoritär regierte Staaten wie China und Russland fordern das westliche Regierungs- und Wirtschaftsmodell heraus. Auch die USA, jahrzehntelang Garant für Freiheit, Demokratie und des auf Regeln basierenden Welthandels stellt genau diese Werte jetzt in Frage. Die Folge: Es wird wieder aufgerüstet, Handelskriege und politische Unsicherheiten nehmen zu. Deutschland und Kanada, beides Länder, die sowohl auf politische als auch auf die wirtschaftliche Stabilität ihrer Partner angewiesen sind, schlagen nun eine „Allianz für den Multilateralismus“ (Bundesaußenminister Heiko Maas) vor. „Mehr Verantwortung übernehmen“ lautet das Gebot der Stunde. Doch was genau bedeutet das konkret für die Verteidigung der gemeinsamen Werte? Welchen Platz hat „Soft Power“ in einer Welt, in der insbesondere die großen Staaten ihre Kräfte messen? Welche Sicherheitsherausforderungen bedürfen gemeinsamer Strategien und Regeln? Wie lassen sich neue Technologien wie Künstliche Intelligenz oder Cyber-Waffen unter Kontrolle halten? Was lässt sich gegen die weltweite Aufrüstung tun? Diese und weitere Fragen wird am 24. Oktober ein hochkarätiges, international besetztes Panel diskutieren. Die Panelsprache wird Englisch sein.

Das Panel besteht aus:
•    Dr. Stephanie Carvin, Assistant Professor für Internationale Beziehungen, Norman Paterson School of International Affairs (NPSIA)
•    Dr. Stephen Saideman, Professor für Internationale Angelegenheiten, Norman Paterson School of International Affairs (NPSIA)
•    Dr. Ulrich Kühn, Leiter des Forschungsbereichs „Rüstungskontrolle und Neue Technologien“, Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg (IFSH)
•    Dr. Christoph Schwegmann, Militärpolitischer Berater im Planungsstab, Auswärtiges Amt

Im Anschluss gibt es einen Empfang mit Getränken.

Bitte melden Sie sich unter folgendem Link für die Veranstaltung an:
www.zeit-stiftung.de/anmeldung/zeit-stiftung-aktuell

Details

Datum:
24. Oktober
Zeit:
18:30 – 21:00

Veranstaltungsort

Bucerius Law School
Heinz Nixdorf Hörsaal
Jungiusstraße 6
Hamburg, 20355

Abonnieren Sie unsere Maple-News
und erhalten Sie ausgewählte Informationen
zur deutsch-kanadischen Freundschaft.

Nach oben